Die Wälder der
FBG Hessische Rhön
sind PEFC Zertifiziert
Kontakt:
Geschäftsführer
Wolfgang Böhle
Tel. 06652/ 74 97 242

Forstbetriebsgemeinschaft Hessische Rhön

Uns, die Forstbetriebsgemeinschaft Hessische Rhön, gibt es seit dem Jahr 2006. Wir sind ein Zusammenschluss privater und kommunaler Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer als wirtschaftlicher Verein mit ehrenamtlichem Vorstand.

Nach der Forststrukturreform von Hessen-Forst 2005 entstand unsere FBG aus der Zusammenlegung der beiden Forstbetriebsgemeinschaften Hilders und Thiergarten. Zu diesem Zeitpunkt wurden auch die bisherigen Forstämter Hilders und Hofbieber zum Forstamt Hofbieber zusammengelegt. Die Forstbetriebsgemeinschaft Hessische Rhön hat dieselben Außengrenzen wie das Forstamt Hofbieber.

6123801662_55751dd8d2_zDie Waldfläche der FBG-Mitglieder beträgt 10.205 Hektar und verteilt sich über die zehn Gemeinden (bzw. Städte) Tann, Hilders, Ehrenberg, Gersfeld, Poppenhausen, Ebersburg, Eichenzell, Künzell, Dipperz und Hofbieber im Landkreis Fulda.

Die FBG gleicht strukturelle Nachteile für einzelne Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer aus, indem sie z. B. den Holzverkauf bündelt. Sie ist nach den Grundsätzen von PEFC zertifiziert und gibt insbesondere den Kleinprivatwaldbesitzern Hilfestellungen bei Fragen der Unfallverhütung, Arbeitssicherheit und Arbeitsqualität. Auch waldbauliche und forstwirtschaftliche Problemstellungen werden im Rahmen gezielter Fortbildungen thematisiert.

Die forstfachliche Betreuung der Waldungen wird zum größten Teil durch Hessen-Forst, Forstamt Hofbieber und von einigen Privatforstverwaltungen sichergestellt.

Die Abgrenzung der Gemeinden und Reviere, sowie die Kontaktdaten des Forstamts und der zuständigen Revierleiter finden Sie hier.